HundeTherapieCentrum Fürth
 Dietmar Meyer (ehemals Hundeschule Fürth)


Willkommen beim HundeTherapieCentrum Fürth

Aktueller Stand zur Coronakrise:

Präsenzunterricht ist uns zur Zeit nicht erlaubt. Das gilt sowohl für Einzelstunden als auch für Gruppenunterricht.


Da die Schließung für Hundeschulen nicht staatlich, sondern auf Landesebene verordnet wurde, fallen Hundeschulen nicht unter die Unternehmen, welche die Dezemberhilfe beanspruchen können. Es besteht die Möglichkeit, Überbrückungshilfe III zu beantragen. An welche Bedingungen das jedoch genau geknüpft ist, wird wohl erst in den nächsten Monaten bekannt gegeben werden.

Damit Hundeschulen eine Möglichkeit haben zu überleben, muss nun umgedacht werden, um einerseits Geld zu verdienen, andererseits auch um Kunden und ihre Vierbeiner im Alltag und bei spezifischen Problemen weiter betreuen zu können.

Diesbezüglich habe ich mich für ein Angebot im Onlinebereich entschieden und werde in dieser Woche mit Hochdruck daran arbeiten, die Onlinearbeit zu perfektionieren. 

Es können unterschiedliche Pakete für verschiedene Onlineangebote ab sofort im Shop gebucht werden

Je nach Art des Abos beinhaltet das Videos, Telefontermine, Platzmiete, Zugang zur Videodatenbank, Einsteigerseminar...

Die entsprechenden Beschreibungen für die jeweiligen Abos findet ihr auch im Shop. Ich freue mich auf ein fast völlig neues Aufgabengebiet und darauf euch und eure Vierbeiner in dieser ungewissen Zeit weiter kompetent zu betreuen. Die Telefontermine haben sich in den letzten zwei Wochen schon sehr gut bewährt und gezeigt, dass auch eine Betreuung und Beratung auf Distanz gut möglich ist.


Aktuelle Neuigkeiten aus der Hundeschule


Zurück zur Übersicht

04.11.2020

Es geht weiter

Wir wurden als Dienstleiter eingestuft und deshalb geht der Betrieb der Hundeschule weiter ;-)
Seit dem 4.11.2020 läuft der Betrieb wieder weiter. Wir bitten aber dringend darum, folgende Regeln zu beachten: Es darf vorübergehend nur noch ein Mensch pro Hund am Unterricht teilnehmen (Aussnahme: Kinder die nicht alleine zu Hause oder im Auto warten können - bitte um kurze Info, wenn diese Kinder dann dabei sind). Wartende Familienmitglieder sollten auch nicht draussen am Zaun warten, sondern spazieren gehen oder im Auto warten. Während der Kommunikationsgruppen werden wir vorübergehend den Mundschutz aufbehalten, da wir die Mindestabstände immer mal wieder unbewusst unterschreiten. In den anderen Gruppen kann der Mundschutz abgenommen werden, solange wir uns stehend aufhalten. Bei Bewegungen außerhalb der Markierungen muss der Mund- und Nasenschutz aufgesetzt werden. Wir bitten um strikte Einhaltung der Regelungen und hoffen auf Verständnis und darauf, dass wir alle gesund bleiben.



Zurück zur Übersicht